News

Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V.

Mehr Verkehrssicherheit im Harz

Im Halberstädter Ortsteil Athenstedt wurden an den viel befahrenen Ortseinfahrten, Huystraße und Danstädter Straße, neue Geschwindigkeitsanzeigetafeln vom Typ SIERZEGA-GR32C von der Rettungsstiftung Jürgen Pegler aufgestellt.

„Die Danstädter Straße ist ein neuralgischer Punkt mit viel Verkehr. An der Huystraße wohnen viele junge Familien mit Kindern. Ich denke, dass sich die Verkehrssicherheit für die Anwohner beider Straßen wesentlich erhöht“, sagte Ortsbürgermeister Ralf Barthel in seiner Rede im Zuge der offiziellen Übergabe der Anlagen am 03.08.2017 in Athenstedt.

Der Fachbereichsleiter Bau und Ordnung der Stadt Halberstadt, Herr Jens Klaus merkte an, dass „Die Tafeln sehr wichtig sind und dass es sie zurecht gibt“.Die Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V. hofft durch die Installation der Anzeigetafeln die Verkehrssicherheit der Bürger Athenstedts dauerhaft zu erhöhen.

Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V.

Neues lebensrettendes Thoraxkompressionssystem für den Notarzteinsatzwagen

Am 06.07.2017 übergab die Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V. dem Rettungsdienst des Landkreises Plön in Schleswig-Holstein, ein neues vollautomatisches Thoraxkompressionssytem vom Typ corpulsCPR für das Notarzteinsatzfahrzeug am Standort Stakendorf. In Anwesenheit von Vertretern des Landkreises Plön, sowie Mitarbeitern und Notärzten des Rettungsdienstes bedankte sich der Ärztliche Leiter des Rettungsdienstes, Herr Peter Rösch, im Namen aller Mitarbeiter, bei der Rettungsstiftung Jürgen Pegler für die Schenkung.

Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V.

Auch Notarzt Jan-Henrik Sellin, einer der Notärzte der Rettungswache Stakendorf, sprach seinen Dank aus und merkte an, das mit Hilfe des neuen Thoraxkompressionssystems die Reanimation der Patienten ohne Unterbrechung, auch über einen längeren Zeitraum und während des Transportes durchgeführt werden kann. Dabei sei entscheidend, jede Unterbrechung zu verhindern!

Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V.

Mechanische Thoraxkompressionssysteme vom Typ „Lucas™ 2“ und „corpuls cpr“

Rund 400.000 Menschen verunglücken jedes Jahr in Deutschland im Straßenverkehr. Die ersten Minuten nach dem Unfall und die anschließend eingeleiteten Maßnahmen am Unfallort entscheiden dann oftmals über Leben und Tod..

Erleidet das Unfallopfer beispielsweise einen Herz-Kreislaufstillstand, muss der Rettungsdienstmitarbeiter sofort mit der kardiopulmonalen Reanimation (Herz-Lungen-Wiederbelebung) beginnen. Denn: Thoraxkompressionen stellen die Grundlage eines jeden Reanimationsversuches dar. Ohne sofortige Thoraxkompressionen ist ein Herz-Kreislaufstillstand nicht zu überleben!

Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V.

Aus diesem Grund werden wir getreu unserem Motto „Leben retten durch schnelle Hilfe“ auch im nächsten Jahr, zusätzlich zu unseren bundesweit aufgestellten Notrufsäulen und Geschwindigkeitsanzeigen, mechanische Thoraxkompressionssysteme vom Typ „Lucas™ 2“ und „corpuls cpr“ Rettungsdiensten und Notärzten zur Verfügung stellen. Mit dem „Lucas™ 2“- bzw. co-„corpuls cpr“-System können bei Rettungseinsätzen an Patienten wirkungsvolle, gleichmäßige und unterbrechungsfreie Kompressionen durchgeführt werden. Dadurch bleiben den Helfern die Hände frei für weitere lebensrettende Maßnahmen.

Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V.

Moderne Geschwindigkeitsdisplays für Bayern und Baden-Württemberg

 

Die Gemeinden Ubstadt-Weiher, Oberhausen-Rheinhausen sowie die Stadt Mainburg erhielten im Frühjahr 2016 neue und hochmoderne Geschwindigkeitsdisplays vom Typ GR 33C mit Datenspeicher. Mit den Geräten lassen sich Erkenntnisse zum Verkehrsgeschehen, zur Höhe des Verkehrsaufkommens, den gefahrenen Geschwindigkeiten sowie über die Häufigkeit der Geschwindigkeitsüberschreitungen erzielen.

Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V.

„Sicherer Schulweg“ in Sinsheim

 

Im Rahmen unserer Aktion „Sicherer Schulweg“ wurden in allen Stadtteilen, sowie in der Kernstadt von Sinsheim neue Geschwindigkeitsanzeigetafeln installiert. Diese ergänzen die von uns in den vergangenen Jahren bereitgestellten Anlagen zur Verkehrssicherung im gesamten Stadtgebiet.

Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V.

Schulwegsicherung in der Verbandsgemeinde Egelner-Mulde

 

Im Juni 2016 nahm die Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V. im Beisein von Verbandsgemeindebürgermeister Michael Stöhr, sowie Vertreter der Ortschaften Unseburg, Westeregeln und Wolmirsleben, 4 neue Geschwindigkeitsanzeigetafeln mit Datenspeicher in Betrieb. „Die Schulwege sind für die Kinder in den drei Orten sicherer geworden“ schätzte VG Bürgermeister Michael Stöhr bei der Einweihung der Anlagen ein.

Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V.

Neue Messanlagen in der Gemeinde Söhlde aufgestellt

 

Im Sommer 2016 wurden 4 weitere Geschwindigkeitsanzeigetafeln, ergänzend zu den bereits fest installierten Geräten, in den Ortschaften Nettlingen und Hoheneggelsen aufgestellt. Die Anlagen wurden an den Ortsdurchfahrten der vielbefahrenen Bundesstraßen B 1 und B 444 installiert.

Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V.

15 Neue Anzeigetafeln für Velpke und Grasleben

 

Im Rahmen unserer bundesweiten Aktion "Sicherer Schulweg" wurden im Monat August 15 neue Geschwindigkeitsanzeigetafeln im Großraum von Wolfsburg aufgebaut. In Grasleben beispielsweise passieren täglich unzählige LKW die Haupt und Nebenstraßen. An eine Entlastung der Straßen ist aktuell nicht zu denken und das Gefahrenrisiko für Kinder ist entsprechend hoch. Mit unserem Präventionsprojekt in den Gemeinden, hoffen wir die hohe Zahl der Unfälle zu senken und den Schulweg sicherer zu machen.

Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V.

Neue Geschwindigkeitsanzeigetafeln erhöhen die Verkehrssicherheit in Weimar

 

Am 22.07.2015 wurden auf einer der verkehrsstärksten Straßen von Weimar, der Fuldaer Straße, 2 neue Geschwindigkeitsanzeigetafeln in Betrieb genommen. Viele Fußgänger und in Schulzeiten vor allem auch Schülerinnen und Schüler müssen diese viel befahrene Straße täglich mehrfach überqueren.

"Ich freue mich über die Schenkung der Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V. und bin mir sicher, dass die beiden Anzeigetafeln gute Dienste für eine höhere Verkehrssicherheit in der Fuldaer Straße leisten werden", unterstrich Oberbürgermeister Stefan Wolf bei der offiziellen Inbetriebnahme der Anlagen.

Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V.

Übergabe „Lucas™ 2 und TrueCPR“

 

Übergabe neuer, lebensrettender Lucas™ 2- und TrueCPR-Systeme an den Rettungsdienst des Landkreises Prignitz am 02.03.2015.

 

Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V.

Übergabe neuer, lebensrettender Lucas™ 2- und TrueCPR-Systeme an den Rettungsdienst des Landkreises Prignitz am 02.03.2015.

 

Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V.

Sicherer Schulweg jetzt auch in Roigheim

Unser Bild zeigt Bürgermeister Michael Grimm sowie Andreas Sosniczka und Karl-Julius Finck von der Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V. bei der offiziellen Übergabe von drei neuen Geschwindigkeitsanzeigetafeln am 14.11.2013 in Roigheim.

Umstellung auf einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA)

Am 1. Februar 2014 wird der Zahlungsverkehr in Deutschland auf SEPA (Single Euro Payments Area) umgestellt. Damit verbunden ist die Einführung von IBAN (International Bank Account Number) und BIC (Business Identifier Code). IBAN und BIC ersetzen somit die bisherigen Bankleitzahlen und Kontonummern. Die ab Februar geltende Bankverbindung für die Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V. lautet daher:

BIC: HEISDE66XXX
IBAN: DE29 6205 0000 0001 8788 84